Mit der Wahl des Ausbildungsberufes trifft der Mensch eine der wichtigen Entscheidungen in seinem Leben. Die Entscheidung beeinflusst nicht nur den beruflichen Werdegang, sondern auch das Umfeld und die Umgebung, in dem sich ein Großteil des zukünftigen Lebens abspielen wird. Zugegebenermaßen müssen in der heutigen Zeit auch Kompromisse eingegangen werden, was die Berufsauswahl betrifft. Hat man den erforderten Schulabschluss, einen ausreichenden Notendurchschnitt und Praktika oder sonstige zusätzliche Anforderungen überhaupt erfüllt? Dennoch sollte man sich wohl überlegen,ob man zu große Kompromisse eingeht, sei es aufgrund des Umfeldes, dass einem zu einer Zusage rät oder sei es die Sorge um „verschwendete“ Zeit des Wartens, wenn man nicht jede mögliche Gelegenheit wahrnimmt. Kompromisse eingehen ist vollkommen in Ordnung, doch wie weit solltest du hierbei gehen?

Im Internet sind eine Fülle von Tests zu finden, die dir dabei helfen können, den richtigen Weg einzuschlagen. Viele der Tests zeigen jedoch keine Alternativen auf, basieren auf oberflächlichen Analysen deiner Eigenschaften und Fähigkeiten oder führen dich auf den Holzweg. Daher lohnt sich ein Gang in die Arbeitsagentur deiner Stadt. Hier wurden entsprechend dem Zweck des Findens von Ausbildungen und Berufen die BIZ´s eingerichtet. Diese Berufsinformationszentren stellen jedem Interessierten die Möglichkeit zur Verfügung, seine Fähigkeiten, Interessen und Eigenschaften auswerten zu lassen. Die Auswertung des Tests zeigt – gestaffelt viele Möglichkeiten auf, die zu dir passen könnten. Also einfach mal aufraffen, ausprobieren und sich Hilfe holen bei der Entscheidungsfindung.

Bildquelle: Gerd Altmann / pixelio.de