Zeitarbeit - Guedo / pixelio.de

Zeitarbeit für Studenten und Arbeitgeber eine lohnende Option?

Seit der Mindestlohn für Praktikanten in der Politik diskutiert wird, sind die Arbeitsverhältnisse von jungen Akademikern wieder in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Dabei werden meistens die Verbesserungen betont: Praktika werden selten und vor allem besser bezahlt, und Akademiker finden nach ihrem Abschluss schneller eine Stelle. Anscheinend verschiebt sich die Arbeitssituation von Absolventen – jedoch eigentlich nur auf dem Papier. Denn während die Praktika-Schleife sich langsam löst, gewinnt eine andere Form der Arbeit immer mehr an Bedeutung bei Studierenden und Absolventen: die Zeitarbeit.

weiterlesen »

Studie: Männer beeinflusst der Erfolg der Partnerin

Während der Erfolg oder Misserfolg ihres Partners bei Frauen kaum einen Unterschied im Selbstbewusstsein macht, fühlen Männer sich laut den Ergebnissen einer US-amerikanischen Studie schlechter, wenn sie eine erfolgreiche Partnerin an der Seite haben – sie geben es jedoch nicht zu.

weiterlesen »

Asperger – Autisten auf dem Arbeitsmarkt: Loyal, konzentriert und gründlich

Soziale Kompetenz, also Soft Skills gehören heute zum ganz normalen Arbeitsalltag. Wer nicht dazu in der Lage ist, sich anderen gegenüber angemessen zu verhalten, Small Talk zu führen und mit Situationen spielerisch umzugehen, der hat auf dem heutigen Arbeitsmarkt kaum eine Chance. Autisten fehlt die soziale Kompetenz fast völlig. Sie können sie auch nicht im Wege der Erwachsenenbildung erlangen.

weiterlesen »

Burnout - Jorma Bork  / pixelio.de

Leistungsbringer oder Sozialfall wenn Burnout das Studium zur Hölle macht

Ein Studium ist kein Spaziergang. Erst recht nicht, wenn es sich um einen der zahlreichen Bachelor-Studiengänge handelt, deren Aufbau heutzutage regelmäßig an systematische Überlastung denken lässt. Gedrillt auf Perfektionismus und Erfolg schleppen sich Absolventen jahrelang zur Universität. Ohne genügend Schlaf, ausreichend Entspannung und ohne eine ruhige Minute für das eigene Ich. Die Seele bleibt auf der Strecke, es folgt der Absturz. Traurige Folge: Burnout.

weiterlesen »

Minijobs schaden der Karriere

Die Minijobs sind vor 10 Jahren eingeführt wurden, um Arbeitslose über den Minijob wieder den Zugang in das richtige Berufsleben zu ermöglichen. Eine Studie des Delta Instituts für Sozial- und Ökologieforschung ist der Auffassung, dass dieser Weg nur bei einer Minderheit funktioniert.

weiterlesen »

Ablehnungsbescheid - sigrid rossmann  / pixelio.de

Ablehnungsbescheid für den Studienplatz – welche Möglichkeiten gibt es?

Für viele Abiturienten und Schüler mit Fachhochschulreife ist ein Studium höchst attraktiv. Häufig folgt jedoch auf die aufwändige Bewerbungsphase die Ernüchterung, in Form eines Ablehnungsbescheides. Dieser Bescheid sollte nicht gleich zur Enttäuschung und Aufgabe der beruflichen Pläne führen. Es gibt auch bei einer Ablehnung im ersten Vergabeverfahren Möglichkeiten, dennoch den Traumstudienplatz zu bekommen. Da sich zahlreiche Schüler nach ihrem Abschluss an mehreren Hochschulen gleichzeitig bewerben, um eine möglichst hohe Chance auf einen Studienplatz zu haben, werden nicht alle vergebenen Studienplätze in der Realität auch angetreten. Das bedeutet, dass die Warscheinlichkeit, im Nachrückverfahren doch noch zugelassen zu werden, relativ hoch ist.

weiterlesen »